Forschung

Forschungsschwerpunkte

Die Einführung von Bildungsangeboten zu nachhaltiger Entwicklung in Kommunen ist wesentliche Grundlage dafür, dass eine ganzheitliche und nachhaltige Entwicklung in den Kommunen gelingen kann.

Die Erforschung des Prozesses hilft bei der Verbesserung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der kommunalen Bildungslandschaft.

Forschungskonzeption

Die Etablierung von kommunalen Bildungslandschaften zu nachhaltiger Entwicklung sehen wir als wesentliche Voraussetzung für eine ganzheitliche und nachhaltige Entwicklung in den Kommunen. Nur wenn die Bürgerinnen und Bürger sich über Nachhaltigkeit in ihren verschiedenen Dimensionen umfassend informieren und bilden können, kann dieser Prozess gelingen. Das BNE-Kompetenzzentrum Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune begleitet deshalb 50 engagierte Städte und Landkreise bei der Einführung, Etablierung und Ausweitung von BNE auf wissenschaftlicher Grundlage.

Fragestellung

Aufgabe der wissenschaftlichen Begleitung ist es, den Prozess der Einführung und des Ausbaus von BNE vor Ort zu erforschen, um auf diese Weise zusätzliche Erkenntnisse zum Gelingen aber auch zu Problemen, Hemmnissen und Herausforderungen im Umsetzungsprozess zu gewinnen.

    Im Einzelnen gehen wir folgenden Forschungsfragen nach:

    • Welche Aktivitäten und Initiativen zu Bildungsangeboten nachhaltiger Entwicklung gibt es in den mit uns kooperierenden Kommunen bereits?
    • Sind diese Bemühungen Teil einer kommunalpolitischen Gesamtstrategie und wenn ja, wie ist BNE darin eingebunden?
    • Wer sind die vor Ort relevanten Akteurinnen und Akteure, wie sind sie vernetzt und wie kooperieren sie miteinander?
    • Welche Programme gibt es bzw. welche Maßnahmen zur Förderung von BNE werden ganz konkret eingesetzt? Welche davon sind besonders erfolgsversprechend und ggf. auf andere Standorte übertragbar?
    • Welche Fortschritte und Meilensteine sind bereits erzielt worden und wie kann der Prozess optimiert werden?