Interkommunale Qualifizierung zum Handlungsfeld Strategie und Ziele

Leitbilder im BNE-Prozess - Theorie und Praxis

Leitbilder werden als sehr wichtiges Instrument im Rahmen einer strategischen Ausrichtung proklamiert. 
Doch was genau ist ein Leitbild? Worin kann ein Mehrwert bei der Etablierung eines Leitbildes bestehen? Welche Faktoren gibt es für eine erfolgreiche Konzeption und Durchführung eines Leitbildprozesses?

Durch sowohl theoretischen und praktischen Input als auch ausreichend Raum für Austausch untereinander möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, zu einer persönlichen Status-Quo-Einschätzung in Ihrer Kommune zu kommen und beurteilen zu können, ob die Entwicklung eines Leitbildes das passende Instrument für Ihren eigenen BNE-Prozess sein kann. Außerdem möchten wir Ihnen konkrete Ideen vermitteln, wie Sie mit bestehenden Leitbildern weiter vorgehen können.

Interkommunale Qualifizierung

Datum (von, bis)
9.30 - 12.30 Uhr

digitale Veranstaltung (Webex)

Die Veranstaltung richtet sich an Ansprechpersonen sowie beteiligte Kooperationspartner:innen der BNE-Modellkommunen, den Städten und Gemeinden des nationalen BNE-Partnernetzwerkes Kommunen sowie Vertreter:innen der BNE Bildungskommunen.

Begrenzte Teilnehmenden-Zahl. Wir bitten um Anmeldung.

Interkommunale Qualifizierung

Zielgruppe: 
BNE-Modellkommunen, 
BNE-Partnernetzwerk Kommunen, 
BNE Bildungskommunen

Keine Vorkenntnisse notwendig

Programm

9.30 Herzlich Willkommen

Begrüßung und Einführung

9.40 Einstieg in die Leitbildthematik

Input durch Silvia van Geel (BNE-Kompetenzzentrum)
Übersicht über Kernelemente eines Leitbildes, Leibilder im kommunalen BNE-Prozess und relevante übergeordnete Leitbilder der BNE

9.55 Kurze Erarbeitungsphase

Austausch innerhalb von Kleingruppen hinsichtlich einer Analyse des Status-Quo vor Ort in den Kommunen

10.10 Kurze Pause

10.15 Kommunale Praxis

Moderiertes Gespräch mit Frau Ronja Rohlik (Leiterin der Umweltstation Kitzinger Land) und Frau Maja Schmidt (Regionalmanagerin im Bereich Wirtschaftsförderung, Tourismus, ÖPNV, BNE und Klimaschutz im Landratsamt Kitzingen) über die Erfahrungen aus dem BNE-Leitbildprozess in der Kitzinger Bildungslandschaft

11.15 Pause

11.25 Impuls: Was sagt die Wissenschaft? Leitbilder in BNE- Modellkommunen

Input durch Frau Dr. Maria Albrecht (Prozessevaluation des BNE-Kompetenzzentrums)

11.45 Diskussion im Plenum: : Leitbilder im Gespräch – Theorie und Praxis

Austausch aller Teilnehmenden mit den Referentinnen über Erfahrungen, Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze

12.20 Feedback und Zusammenfassung

12.30 Ende der Veranstaltung

Änderungen vorbehalten!


Referentinnen

Image
Bild von Ronja Rohlik

Ronja Rohlik

Leitung Umweltstation Kitzinger Land

Seit April 2022 leitet Ronja Rohlik die Umweltstation Kitzinger Land. Sie begleitete 2022 auch den Prozess, in dem die damalige BNE-Koordinierungsstelle im Landkreis Kitzingen durch das Bayerische Umweltministerium staatlich als Umweltstation anerkannt wurde. Der Grundstein für den Aufbau der Bildungseinrichtung für Bildung für nachhaltige Entwicklung und Umweltbildung im Landkreis wurde allerdings schon 2017 mit dem „Konzept zu BNE im Landkreis Kitzingen“ gelegt, dessen Ergebnisse auch in das Leitbild bzw. Konzept der heutigen Umweltstation Kitzinger Land eingeflossen sind. Frau Rohlik selbst studierte Politikwissenschaften sowie Bildung, Kultur und Anthropologie und war zuvor in der Jugendarbeit beschäftigt. Als Leitung der Umweltstation Kitzinger Land ist Frau Rohlik für das pädagogische Konzept und Programm sowie auch für den Betrieb der Umweltstation verantwortlich.

Image
Maja Schmidt

Maja Schmidt

Regionalmanagerin / Geschäftsstelle LAG

Schon seit vielen Jahren ist Maja Schmidt als Regionalmanagerin und im Rahmen der Lokalen Aktionsgruppe Z.I.E.L. Kitzingen e.V. (kurz LAG Z.I.E.L.) für eine nachhaltige regionale Entwicklung des Landkreises Kitzingen zuständig. In verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten begleitet Frau Schmidt Akteure und Projektpartner für eine zukunftsfähige Region. Dabei wird die Bevölkerung des Landkreises auch regelmäßig durch Beteiligungsprozesse eingebunden. So war Frau Schmidt 2017 auch maßgeblich bei der Entwicklung des BNE-Konzepts für den Landkreis Kitzingen beteiligt, aus dem heraus letztlich die Umweltstation Kitzinger Land geboren wurde. Auch damals wurden die Bevölkerung und andere Akteure bei der Entwicklung des Konzepts partizipativ eingebunden.

Moderation

Image
Prozessbegleitung BNE

Henrik Althöhn

Prozessbegleitung BNE
Standort Süd
+49 89 62306 571
althoehn@dji.de
Kontakt aufnehmen
Image
Silvia van Geel 2

Silvia van Geel

Prozessbegleitung
Standort Nord-West
+49 5402 9869 935
Silvia.vanGeel@binakom-nw.de
Kontakt aufnehmen

Kontakt

Image
Birgit Dittrich

Birgit Dittrich

Veranstaltungsmanagement
Standort Süd
+49 89 62306-395
bdittrich@dji.de
Kontakt aufnehmen

Anmeldung

Persönliche Daten


In welchem Rahmen nehmen Sie an der Veranstaltung teil?
Diese Angabe hilft uns, einen besseren Überblick über die Teilnehmenden zu erhalten.
Zusätzliche Angaben
Datenschutzrechtliche Einwilligung
Speicherung und Nutzung meiner Daten
Ich willige ein, dass meine Angaben vom Deutschen Jugendinstitut und vom Trägerverein Transferagentur Niedersachsen e.V. zur Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung gespeichert und genutzt werden.
Teilnahmeliste
Ich bin damit einverstanden, dass mein Name, der Name meiner Institution und meine E-Mail-Adresse auf einer Teilnahmeliste erfasst und allen Besucherinnen und Besuchern dieser Veranstaltung bekannt gemacht werden.
Newsletter
Veranstaltungsinformationen
Ihre Einwilligung erfolgt freiwillig und kann mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen werden (per E-Mail an bdittrich@dji.de). Durch die Ablehnung oder den Widerruf entstehen Ihnen keine Nachteile.

Weitere Pflichtinformationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Abbrechen