Netzwerk Termine

Rückblick: Netzwerktreffen der BNE-Modellkommunen Nord-West

Gemeinsam Starten: 13 Städte und Landkreise aus 3 Bundesländern bei dem ersten digitalen Netzwerktreffen in Nord-West

Interkommunaler Lernraum Nord-West

Am 26. Mai 2021 fand das erste digitale Netzwerktreffen der Modellkommunen Nord-West im Rahmen eines Interkommunalen Lernraums unter dem Titel „Gemeinsam Starten“ statt. Mehr als 20 VertreterInnen aus Städten, kreisfreien Städten und Landkreisen kamen bei dem Treffen zusammen. Sebastian Latte, BNE-Prozessbegleiter am BNE-Kompetenzzentrum, moderierte die TeilnehmerInnen durch die Veranstaltung.

Intensiver Austausch beim Speeddating

Zielsetzung des Netzwerktreffens war das erste Kennenlernen und der gemeinsame Austausch der Modellkommunen in Nord-West.

Nach einem Präsentationsvideo des BNE-Kompetenzzentrums, folgte das Speeddating. Mit der Aufgabe Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu finden, konnten die TeilnehmerInnen sich 1-1 austauschen.

Kommunen im Fokus: Digitale Stehtische 

An digitalen Stehtischen konnten alle Kommunen zu Wort kommen und gemeinsam zu folgenden Themen diskutieren: 

Digitaler Stehtisch Politik
  • “Kommunen mischen mit” - über die kommunale Rolle, BNE mitzugestalten
  • Netzwerk - Gemeinsam mehr erreichen
  • Politik und BNE – Kommunikation bzw. Überzeugung

Kommunalverwaltungen nehmen im Rahmen der Netzwerkarbeit bestimmte Aufgaben wahr und unterschiedlichste Rollen ein. Diese sind auch von den Erwartungen der beteiligten Akteure abhängig und variieren von Kommune zu Kommune erheblich.

Politik und BNE – Kommunikation bzw. Überzeugung

Bei dem Stehtisch "Politik und BNE" gab es viel Einigkeit, dass in der Politik das Thema Nachhaltigkeit bzw. BNE bereits auf die Agenda gekommen ist, jedoch das Thema noch sehr ungreifbar sei und die praktische Ausgestaltung des Themas noch nicht vorangetrieben wird. Dabei sei das Thema BNE kein neues Thema. Aktuelle Themen und bestehende Maßnahmen könnten bereits unter BNE gelabelt werden. Die Teilnehmenden hofften, dass die Politik die Maßnahmen der Kommune unterstützt. Die Erfahrung hätte gezeigt, dass wenn der Stein erstmal auf politischer Ebene ins Rollen gekommen sei, dann würde sich viel bewegen. 

Digitaler Stehtisch Netzwerk

Netzwerk - Gemeinsam mehr erreichen

Überwiegend Beiträge zu positiven Erfahrungen mit und Vorteilen von Netzwerkarbeit zeichneten den Austausch am digitalen Stehtisch "Netzwerk - Gemeinsam mehr erreichen" aus. Bereits vorhandene Strukturen zu nutzen, gewisse Rahmenbedingungen zu setzen und engagierte Netzwerkpartner*innen sind in Kommune ein Erfolgsrezept für lebendige Netzwerke. Eine zu Beginn aufgestellte These es gäbe in Städten mehr Vernetzungsstrukturen als in Kreisen, konnte dahingehend entkräftet werden, dass auf Kreisebene die angehörigen Gemeinden Antrieb für erfolgreiche Netzwerkarbeit sind. Vor allem Inspiration, Offenheit, bedarfsgerechte Themen sowie Erfahrungsaustausch wurden als Erwartungen an das Netzwerk geäußert

"Kommunen mischen mit"

Am Thementisch "Kommunen mischen mit" konnte herausgestellt werden, dass sich Kommunen, die am Thema BNE arbeiten, meist als neue Akteure in ein bestehendes Netzwerk begeben. Viele Bildungsträger und NGOs beschäftigen sich seit Jahren und Jahrzehnten mit dem Thema BNE, was die Kommunalverwaltung zu einem "Neuling" auf diesem Gebiet macht. Umso wichtiger ist es, etablierte Netzwerke zu identifizieren und gegebenenfalls Lücken zu besetzen, die eine Vernetzung der Netzwerke untereinander verbessern könnte. Weiterhin ist die kommunalverwaltungsinterner Beschäftigung mit dem Thema BNE ein wichtiger Faktor.

1. Digitaler Stehtisch Kommunen mischen mit

Die Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses von BNE und der Rolle der Kommunalverwaltung in diesem Bereich ist durch ein behutsames Vorgehen zu ermöglichen - hierbei sind sowohl beteiligte Ämter als auch politische Akteure und die Zivilgesellschaft zu berücksichtigen. Nur so kann sich die Kommunalverwaltung erfolgsversprechend an der Gestaltung einer zeitgemäßen, zukunftsfähigen Bildung beteiligen.

„Um Nachhaltigkeit mit Leben zu füllen, kommt man an Bildung nicht vorbei“

- Hannah Bahr, Landeshauptstadt Kiel.

Im Interview mit Hannah Bahr, Projektkoordinatorin Bildung für nachhaltige Entwicklung, Landeshauptstadt Kiel.

Die Landeshauptstadt Kiel hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 gewonnen. Im Interview mit Frau Bahr erklärt sie, dass das Preisgeld durch die Auszeichnung für BNE verwendet werden wird. Die Auszeichnung dient als großer Meilenstein, um das Thema auch in der Politik weiter voranzubringen.

Um die Zivilgesellschaft in das Thema Nachhaltigkeit einzubringen, präsentiert Kiel monatlich Akteurinnen und Akteure, die sich dafür einsetzen, dass Kiel sich zukunftsfähig und nachhaltig entwickelt.

 

Im Interview mit Markus Rempe, Leiter Fachdienst Bildung, Kreis Lippe.

Die Agenda 2030 mit den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) sollen auch im Kreis Lippe auf kommunaler Ebene verankert und umgesetzt werden. Die Zusammenarbeit mit dem BNE-Kompetenzzentrum sieht die Kommune als eine externe Begleitung, um die Themenbereiche in der Kommune zusammenzubringen. Durch die Zusammenarbeit spürt der Kreis bereits einen positiven Druck, BNE weiterzuentwickeln.

 

 

Ein Netzwerk der BNE-Modellkommunen sollte...

Zum Abschluss konnten Erkenntnisse gewonnen werden, was die Modellkommunen am Standort Nord-West von dem Netzwerk erwarten. Dabei kam mehrfach der Wunsch nach einem Raum für regelmäßigen Austausch, um voneinander zu lernen und gemeinsam profitieren zu können. 

Interkommunales Lernraum Abschlussfrage

Das Team aus Nord-West bedankt sich herzlich für die aktive Teilnahme der VertreterInnen der Modellkommunen. Auf die weitere Zusammenarbeit und die kommenden Veranstaltungen freuen wir uns!

 

„BNE ist die Gelegenheit, um nach Corona Bildungserfolg entlang der gesamten Bildungskette nachhaltig abzusichern.“ 

–Ursula Brockmann, Regionales Bildungsbüro, Stadt Köln

Jetzt schon vormerken: Die Herbstkonferenz 2021 findet am 9. und 10. November 2021 statt. Weitere Informationen demnächst unter "Termine". 

Sie benötigen noch weitere Informationen zum Interkommunalen Lernraum. Nehmen Sie gerne Kontakt auf:

Image
Greta Wulfekötter Prozessbelgeitung BNE

Greta Wulfekötter

Prozessbegleitung BNE
Standort Nord-West
+49 5402 986993-7
greta.wulfekoetter@binakom-nw.de
Kontakt aufnehmen
Image
Lucy Büsing

Lucy Büsing

Prozessbegleitung BNE
Standort Nord-West
+49 5402 986993-5
lucy.buesing@binakom-nw.de
Kontakt aufnehmen
Profile picture for user Amalie Glied-Olsen
01. Juni 2021 | Amalie Glied-Olsen