Datenschutzerklärung

Die Verarbeitung von Informationen über identifizierte oder identifizierbare Personen („personenbezogene Daten“) auf www.bne-kompetenzzentrum.de erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechts, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Gemäß der Art. 13, 14 und 21 DS-GVO informieren wir hiermit über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Rechte der Personen, auf die sich diese Daten beziehen („betroffene Personen“). Für weitere Begriffsbestimmungen wird auf Art. 4 DS-GVO verwiesen.

Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Deutsches Jugendinstitut e. V.

Nockherstr. 2
81541 München
www.dji.de
Tel.: +49 89 62306-0
E-Mail: info (at) dji.de

Datenschutzbeauftragte:

Telefon: +49 (0) 89 62306-127
E-Mail: datenschutz (at) dji.de

 

Trägerverein Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen e.V.

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

www.landkreis-osnabrueck.de/fachthemen/bildung/traegerverein-transferagentur

E-Mail: gf@traegerverein-transferagentur-niedersachsen.de

 

Gesetzliche Vertreter (Vorstand):

1. Vorsitzende: Anna Kebschull
2. Vorsitzender: Heiner Hoffmeister
Geschäftsführung: Michael Fedler

Datenschutzbeauftragte

Martina Heuer (Landkreis Osnabrück)
Telefon: +49 (0) 541 501-3075
E-Mail: datenschutz@landkreis-osnabrueck.de

Zuständigkeiten und Anlaufstellen

Die Internetpräsenz www.bne-kompetenzzentrum.de (im Folgenden: „Webseite“) wird vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) für das Projekt „Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune BNE-Kompetenzzentrum für Prozessbegleitung und -evaluation (BiNaKom)“ betrieben.

Das Projekt wird im Verbund von drei Partnern umgesetzt: dem Deutschen Jugendinstitut e.V., dem Trägerverein Kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen e.V. und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung  GmbH (UFZ Leipzig). Es wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Direkte Anlaufstelle für Rückfragen zur Webseite und zur Wahrnehmung von Betroffenenrechten ist die Projektleitung beim Deutschen Jugendinstitut. Zur raschen Bearbeitung von Anfragen bitten wir darum, den Projekttitel zusammen mit dem Anliegen mitzuteilen.

Projektleitung beim Deutschen Jugendinstitut:

Dr. Jörg Eulenberger

Deutsches Jugendinstitut Außenstelle Halle
Franckeplatz 1
Haus 12/13 06110 Halle
Telefon: +49 (0) 345 68178-100
E-Mail: eulenberger@dji.de

Zweck und Umfang der Verarbeitung

Die personenbezogenen Daten, die beim Besuch der Webseite verarbeitet werden, richten sich maßgeblich nach der Art der abgerufenen Inhalte. Bitte beachten Sie bei Bedarf auch die Datenschutzhinweise der am Projekt beteiligten Einrichtungen.

Bereitstellung der Webseite und Webhosting

Die Webseite wird im Auftrag des Deutschen Jugendinstituts von Dienstanbietern gehostet, technisch und redaktionell betreut. Bei jedem Zugriff auf die Webseite werden allgemeine Internetverkehrsdaten der Nutzerinnen und Nutzer verarbeitet. Dies ist erforderlich, um die Webseite an die Nutzerinnen und Nutzer auszuliefern. Die Informationen werden in Log-Dateien gespeichert, um die Sicherheit des Betriebs zu gewährleisten und mögliche Fehler zu beseitigen. Log-Dateien werden getrennt von anderen Daten verarbeitet und nicht an unbefugte Dritte weitergegeben. Sie werden für maximal 7 Tage beim Dienstanbieter für das Hosting gespeichert. Bei Aufruf einer Internetseite werden folgende Informationen verarbeitet:

  • IP-Adresse
  • Typ und Version des Internetbrowsers
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Vom Nutzer aufgerufene Seiten bzw. angeforderte Dateien
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Von den Nutzerinnen und Nutzern zuvor besuchte Seite (Internet-Referrer)
  • Menge der gesendeten Daten

Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung dieser Daten sind:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO (Wahrnehmung öffentlicher Interessen)

Dienstanbieter und weitere Empfänger dieser Daten sind:

Kontaktaufnahme und Kontaktformulare

Nachrichten können per E-Mail oder mithilfe von Kontaktformularen auf der Webseite an die Beteiligten des BNE-Kompetenzzentrums übermittelt werden. E-Mails an die Domain „bne-kompetenzzentrum.de“ und Nachrichten aus dem Kontaktformular werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Deutschen Jugendinstitut sowie bei leanlabs abgerufen und gegebenenfalls an die zuständigen Stellen im Projektverbund weitergeleitet. Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist die Bearbeitung der Anfragen. Die personenbezogenen Angaben werden gelöscht, soweit sie zur Erfüllung der Aufgaben nicht mehr benötigt werden bzw. nach Maßgabe der geltenden Vorschriften für die Erforderlichkeit der Aktenführung aufbewahrt.

Sensible Inhalte können verschlüsselt mitgeteilt werden, indem sie mit einem geeigneten Zip-Programm verschlüsselt und anschließend per E-Mail übermittelt werden (z. B. 7-Zip). Das Passwort zum Entschlüsseln der Inhalte sollte den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf einem anderen Kommunikationskanal mitgeteilt werden (z. B. telefonisch).

Bei Verwendung des Kontaktformulars können folgende Angaben mit personenbezogenen Daten verarbeitet werden:

  • Vorname
  • Nachname
  • Name der Institution/ des Unternehmens (optional)
  • E-Mail-Adresse
  • Art der Anfrage
  • Nachricht

Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung dieser Daten sind:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO (Wahrnehmung öffentlicher Interessen)

Dienstanbieter und weitere Empfänger dieser Daten sind:

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Endgerät der betroffenen Personen abgelegt werden, um Informationen über den Webseitenbesuch von Nutzerinnen und Nutzer zu speichern. Auf der Webseite werden technisch erforderliche Cookies verwendet, die den sicheren Betrieb und die Funktionalität der Webseite gewährleisten („Session-Cookies“). Session-Cookies werden spätestens beim Schließen des Browsers gelöscht. Ferner können Session-Cookies über die Browsereinstellungen geblockt oder gelöscht werden, allerdings kann dann die Funktionalität der Webseite eingeschränkt sein.

Analyse der Webseite mit Matomo

Unsere Website verwendet auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO) den Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet sog. “Cookies”, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, entfernen Sie das Häkchen in der folgenden Zeile, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Rechte der Betroffenen

Betroffene Personen haben gegenüber dem Deutschen Jugendinstitut grundsätzlich die folgenden Rechte:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)

Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann die erteilte Einwilligung gemäß Art. 7 DS-GVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Die Betroffenen haben nach Art. 22 DS-GVO das Recht, keinen Entscheidungen unterworfen zu werden, die ausschließlich auf automatisierten Verarbeitungen beruhen. Durch die Ablehnung oder den Widerruf der Einwilligung entstehen den Betroffenen keine Nachteile. Des Weiteren haben betroffene Personen gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Änderungen an der Datenschutzerklärung

Die Webseite wird fortlaufend überarbeitet. Die Datenschutzerklärung wird angepasst, sobald dies aufgrund der Datenverarbeitung auf der Webseite erforderlich ist. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die Inhalte der Datenschutzerklärung. Falls eine Mitwirkungshandlung oder eine individuelle Benachrichtigung erforderlich ist, werden die betroffenen Personen vom Verantwortlichen informiert.

Stand: 18.12.2020