Eine Straße in der Altstadt von Freiburg. Zwei Einradfahrer fahren über eine Brücke, im Hintergrund sind die schmalen und niedrigen Gebäude der Altstadt zu sehen.

Stadt Freiburg

Gemeinsam BNE weiterdenken

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Thema in Freiburg. In kaum einer deutschen Stadt gibt es so viele Initiativen, Akteurinnen und Akteure, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. Auch für ihr Engagement in Sachen Bildung und Nachhaltigkeit ist die Stadt überregional bekannt. Bereits seit Jahren werden beide Themen in der Verwaltung und der Stadtgesellschaft im Kontext von Bildung für Nachhaltige Entwicklung zusammen gedacht. Der „Freiburger BNE-Fonds“, die „Freiburger Initiative für den Ausbau der BNE“ und das „Freiburger Kleeblatt Nachhaltigkeit Lernen“ sind nur einige Beispiele dafür.

Das Freiburger Bildungsmanagement arbeitet bereits seit 2014 daran, Bildungsangebote so zu gestalten, dass allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt entlang des Lebenslangen Lernens umfassende gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht wird. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist darin ein wesentliches Thema, das nun mit der Unterstützung des BNE-Kompetenzzentrums weiterentwickelt werden soll.

Koordinierend soll das Kommunale Bildungsmanagement die vielen Aktivitäten und Persönlichkeiten in Freiburg zusammenbringen. Auch in weiteren Dienststellen, so etwa der Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement, gibt es bereits Projekte mit BNE-Bezug, die in eine gesamtstädtische Strategie integriert werden sollen. Bestehende Netzwerke sollen um weitere Akteure ergänzt und ein gemeinsames Commitment entstehen. Die von Verwaltung und BNE-Akteurinnen und Akteuren gemeinsam formulierten strategischen Maßnahmen sollen durch Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung und passende Öffentlichkeitsarbeit transparent in die Stadtgesellschaft getragen werden.

Daten & Fakten

47°59' N | 7°51' O

Einwohner:  230.940 (Stand 31.12.2020)
Fläche: 153,04 km²
Gliederung: 42 Stadtbezirke
Modellkommune seit: 28.07.2021

Standort: Süd

Prozessbegleitung